Michele wie dating

Rated 4.23/5 based on 689 customer reviews

Den 1400 gab es als Limousine und Cabrio, den 1900 als Limousine und Coupé.

Der 1100 nuova (Typ 103) mit selbsttragender Karosserie erschien 1953 und wurde bis 1970, in Lizenz in Indien bis 2001, produziert.

1936 folgte ihm der 500, Topolino genannt, ein minimalistischer Kleinwagen mit zwei Sitzen.

Seit 1916 hatte Fiat sich an einem kleinen Modell versucht, ohne dass je eine Serienproduktion daraus wurde.

Ab 1938 hieß er auch Fiat 1100 L und wurde in verschiedenen Versionen bis 1953 hergestellt.

1911 startete Fiat deshalb mit drei neu entwickelten S 74 beim Großen Preis von Amerika.

Der Vierzylinder Doppelblockmotor von über 14 Litern Hubraum entwickelte 190 PS (140 k W). 1912 begann mit der Produktion des Zero die Großserienproduktion.

Der Zero war eine Voiturette, also ein Kleinwagen unter 2 Liter Hubraum, von dem mehr als 2000 Exemplare in den Karosserieformen Torpedo und Spider hergestellt wurden.

1914 wurde für den Grand Prix (GP) von Frankreich der S 57/14 entwickelt, der bei 4,5 Liter Hubraum 135 PS (99 k W) entwickelte und noch bis 1921 Erfolge bei Autorennen erzielte.

Leave a Reply